Das FABIA Berufsmentoring startet im April 2024

Qualifizierte Zugewanderte lernen...

in Workshops die Anforderungen des Schweizer Arbeitsmarktes kennen, passen ihr Bewerbungsdossier den Schweizer Anforderungen an und lernen ihr Berufsfeld in der Schweiz kennen. Das Ziel ist die mittelfristige Integration in den Arbeitsmarkt ohne Dequalifikation.

Mentorinnen und Mentoren unterstützen...

die Teilnehmenden mit Informationen zu ihrem Berufsfeld sowie mit Kontakten und dem Netzwerk aus ihrer Arbeitswelt.

Nächster Kursstart: April 2024 bis Januar 2025

Die Kurskosten betragen 300 CHF pro Person. Der Preis soll kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme am Lehrgang sein. Bitte melden Sie sich, falls Sie auf eine Preisreduktion angewiesen sind, um am Lehrgang teilnehmen zu können.

Möchten Sie mehr über den Lehrgang erfahren?

  • Wir suchen Sie als Teilnehmer*in!
    • Sie wohnen in der Schweiz und haben eine Berufsausbildung oder ein Studium im Ausland abgeschlossen?
    • Sie suchen in der Schweiz eine qualifizierte Arbeitsstelle?
    • Sie wünschen sich eine Person mit Berufserfahrung, die an Sie glaubt und Ihnen Türen zu Ihrer Berufswelt öffnet?

    Dann könnte «FABIA Berufsmentoring» Sie interessieren. In einem zehnmonatigen Programm bereiten Sie sich mit Kursen und Mentoring auf die Integration in den Schweizer Arbeitsmarkt vor.

    Nehmen Sie Kontakt auf

    Im FABIA Berufsmentoring unterstützen wir Sie als qualifizierte Arbeitskraft bei Ihrer Suche nach einer Arbeitsstelle in der Schweiz. Werden Sie Teil dieses spannenden Projektes und kontaktieren Sie uns mit unserem Anmeldeformular. Wir nehmen gerne Kontakt mit Ihnen auf.

    Unser Angebot

    Das Berufsmentoring von FABIA ist ein Unterstützungsangebot für qualifizierte Migrant*innen auf Stellensuche. Teilnehmende erhalten einen vertieften Einblick in die Schweizer Arbeitswelt.

    In Workshops erhalten die Teilnehmenden wichtige Informationen und verbessern ihre Chancen bei der Stellensuche: 

    • Start-Workshop (1 Samstag)
    • Umgang mit ausländischen Diplomen und Berufserfahrung (Samstagnachmittag)
    • Bewerbungsverfahren in der Schweiz (2 Abende à 2 Stunden)
    • Kompetenzen & Ressourcen erkennen und bei der Stellensuche nutzen (2 Abende à 2 Stunden)
    • Bewerbungsdossier erstellen/anpassen an Schweizer Arbeitsmarkt (3 Abende à 2 Stunden)       
    • Auftrittskompetenzen (1 Abend à 2 Stunden)
    • Bewerbungsgespräche/Bewerbungsvorbereitung (2 Abende à 2 Stunden)         
    • Abschluss-Workshop (Samstagnachmittag mit Abschlussfeier)  

    Die Lerninhalte werden laufend in der Peergruppe diskutiert und vertieft. Die Teilnehmenden initiieren selbständig die Anerkennung ihrer Diplome, bearbeiten ihre Bewerbungsdossiers und üben ihre Auftrittskompetenzen. FABIA unterstützt punktuell mit Fragestunden für die Peergruppen.

    Nach Abschluss des Lehrganges verfügen die Teilnehmenden über fundiertes Wissen über das gewünschte Berufsfeld, aktualisierte Bewerbungsunterlagen und eine sichere Auftrittskompetenz in Bewerbungsgesprächen. Die nächsten Schritte für den Berufseinstieg werden geplant.

    Mit einem Mentoring unterstützen erfahrene Berufsleute die Teilnehmenden und helfen ihnen ein berufliches Netzwerk aufzubauen. Mit ihren persönlichen Mentorinnen und Mentoren erschliessen die Teilnehmenden sich ein berufliches Netzwerk. So werden ihre Chancen für einen erfolgreichen Zugang zum Schweizer Arbeitsmarkt erhöht. Die Mentorinnen und Mentoren und die Mentees treffen sich im Verlauf des zehnmonatigen Programmes mindestens vier Mal.

    Organisation

    • FABIA Berufsmentoring ist ein zehnmonatiges Programm für qualifizierte Migrant*innen.
    • Die Teilnehmenden besuchen die Workshops, die über diesen Zeitraum verteilt sind, arbeiten individuell und in der Peergruppe und treffen sich mit ihren Mentorinnen und Mentoren.
    • FABIA Berufsmentoring eignet sich auch für erwerbstätige Personen. Die Kurse und Workshops finden an Abenden und Samstagen statt.
    • Der Zeitbedarf für die Teilnehmenden beträgt ½ -1 Tag pro Woche.

    Voraussetzungen für die Teilnahme

    • Sie sind Migrant*in und mindestens 18 Jahre alt.
    • Sie wohnen im Kanton Luzern.
    • Sie haben im Ausland oder in der Schweiz eine Berufsausbildung oder ein Studium abgeschlossen oder langjährige Berufserfahrung.
    • Ihr Aufenthaltsstatus erlaubt eine Erwerbstätigkeit im Kanton Luzern.
    • Sie können sich auf Deutsch gut verständigen (Deutschkenntnisse mündlich mindestens Niveau B1)
    • Sie sind nicht vom RAV oder von der Dienststelle Asyl- und Flüchtlingswesen DAF unterstützt.
    • Sie nehmen nicht am Caritas Projekt «Mentoring für Geflüchtete aus der Ukraine / zäme vorwärts – sвперед разом» teil.

    Kosten

    Die Kurskosten betragen 300 CHF pro Person. Der Preis soll kein Hinderungsgrund für eine Teilnahme am Lehrgang sein. Bitte melden Sie sich, falls Sie auf eine Preisreduktion angewiesen sind, um am Lehrgang teilnehmen zu können.

  • Wir suchen Sie als Mentor*in

    Als Mentor*in

    … geben Sie Ihre langjährige Erfahrung an motivierte und qualifizierte Berufsfachleute weiter.

    … begegnen Sie spannenden Menschen, die internationale Erfahrungen in Ihrem Arbeitsfeld gesammelt haben.

    ... bieten Sie mit einem kleinen Aufwand grosse Unterstützung für qualifizierte Personen, die im hiesigen Arbeitsmarkt Fuss fassen wollen.

    ... stärken Sie Ihr eigenes Netzwerk. Sie kommen mit Teilnehmenden und anderen Vernetzer*innen in Kontakt.

    Nehmen Sie Kontakt auf!

    «FABIA Berufsmentoring» unterstützt zusammen mit Ihnen die Integration von qualifizierten zugewanderten Arbeitskräften in den Schweizer Arbeitsmarkt. Werden Sie Teil dieses spannenden Projektes und kontaktieren Sie uns mit untenstehendem Kontaktformular.

    Das Vorgehen

    Die Mentees (qualifizierte Migrant*innen) haben zum Ziel, die Schweizer Arbeitswelt und insbesondere das von ihnen angestrebte Arbeitsfeld zu kennen, zu verstehen und sich im Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Mentees initiieren den Anerkennungsprozess ihrer ausländischen Diplome. Sie lernen, wo und wie sie sich in der Schweizer Arbeitswelt positionieren können und welche Weiterbildungen noch notwendig sind. Sie vernetzen sich mit Fachpersonen mit ähnlichen Qualifikationen und erhalten so Zugang zu Informationen, informellen Kontakten und Netzwerken. Das notwendige theoretische Wissen eignen sie sich in 9 Kurshalbtagen an. 

    Als Mentor*in tauschen Sie sich innerhalb des 10 Monate dauernden Programmes mindestens 4 Mal mit den Mentees aus. Sie spiegeln den Mentees Möglichkeiten, aber auch zu füllende berufliche Lücken. Durch ihr Netzwerk und branchenspezifisches Wissen vermitteln sie den Mentees Know-How und sind Türöffner*innen zum Arbeitsmarkt.

    Warum FABIA Berufsmentoring?

    Ein grosser Anteil der in der Schweiz lebenden ausländischen Bevölkerung reist im Familiennachzug ein (2022: 26.5 %). Viele dieser Menschen verfügen über Bildungs- und Berufsqualifikationen, schaffen aber den Einstieg in eine qualifizierte Arbeit in der Schweiz nur selten.

    Fehlende Informationen über den schweizerischen Arbeitsmarkt sowie geringe Kontakte zur Arbeitswelt und zu gleich qualifizierten Personen führen dazu, dass Migrant*innen selten eine ihrer Ausbildung entsprechende Stelle finden. Das Bedürfnis der Betroffenen nach Unterstützung in der beruflichen Integration ist sehr gross. Mentor*innen können berufsspezifisches und kulturelles Wissen vermitteln, Türen öffnen und eine wichtige unterstützende Rolle einnehmen.

    Haben Sie noch Fragen? 

    Dann melden Sie sich bei FABIA 041 360 07 22, Stichwort «FABIA Berufsmentoring» oder via E- Mail an berufsmentoring@fabialuzern.ch.

Haben Sie noch Fragen? 

Dann melden Sie sich bei FABIA 041 360 07 22, Stichwort «FABIA Berufsmentoring» oder via E- Mail an berufsmentoring@fabialuzern.ch.