Unterstützt durch den Kanton Luzern im Rahmen des Kantonalen Integrationsprogrammes KIP

 


 

 
 

FABIAs Vereinsversammlung 2019

Dienstag, 4. Juni, 17.45 Uhr,

Hotel Continental-Park, Murbacherstrasse 4, 6002 Luzern

 

 

Am Dienstag, 4. Juni 2019, im Hotel Continental in Luzern findet die nächste Vereinsversammlung der FABIA statt.

Im Anschluss an den offiziellen Teil  wird der Komiker Jonny Burn, die GV Gäste mit Ausschnitten aus seinem Programm „Wok the Line“ zum Lachen, Mitfühlen und Nachdenken bringen.

Nach dem Auftritt sind alle herzlich zum Apèro eingeladen.

 


 

 
 

info-Kompass Informationsveranstaltung

für Migrantinnen und Migranten  

"Miteinander in der Schweiz-

Bräuche und Gepflogenheiten im Alltag"

 

Donnerstag, 06. Juni  2019, 18.30 - 20.30 Uhr

Pfarreizentrum Barfüsser, Winkelriedstrasse 5, Luzern

 

 

Die Teilnehmenden sind über ungeschriebene Umgangs- und Verhaltensformen in der Schweiz informiert und können so Missverständnisse und offene Fragen klären.

 

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos.

 

Anmeldung an:

FABIA Fachstelle für die Beratung und Integration

von Ausländerinnen und Ausländern

Tribschenstrasse 78,

6005 Luzern

041 360 07 22

info-kompass@fabialuzern.ch

 


 

 
 

Aktionswoche Asyl 2019

Über den Gartenhag hinaus!

Das Zusammenleben im Kleinen.

Miteinander, Füreinander, Nebeneinander und manchmal, ja, auch Gegeneinander. Wie kann es gelingen?

 

Dienstag, 18. Juni 2019, 18.30 – 20.30

Parterre, Mythenstrasse 7, 6003 Luzern

 

 

 

Im Garten wird gearbeitet,  grilliert,  die Zeit wird genossen, Kinder laufen herum und spielen miteinander. Über den Gartenhag hinweg kommt man ins Gespräch und tauscht sich aus. Manchmal reibt man sich aneinander und findet dann doch den Weg zueinander -  das Zusammenleben im Kleinen.

 

Im Rahmen der Aktionswoche Asyl lädt FABIA zur Diskussion

zum Thema Zusammenleben ein.

Wie funktioniert ein gelungenes und friedliches Zusammenleben?

Wann bereichert es uns und wann fordert es uns heraus?

Was bringt uns zusammen?

Im ersten Teil der Veranstaltung präsentieren

Janani Sandirasegaram, Marwo Yuusuf und Kanber Colak

die Mechanismen und Realitäten des Zusammenlebens

in ihren Herkunftsländern Sri Lanka, Somalia und der Türkei. 

Anschliessend finden in Austauschrunden Gespräche rund ums Thema Zusammenleben in der Schweiz statt.

 

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Flyer

 

Aktionswoche Asyl

 

Flyer mit allen Veranstaltungen

Medienmitteilung

 


 

 
 

Erziehung und Elternarbeit im interkulturellen Kontext

Tagung für Lehrpersonen und schulnahe Fachpersonen

Samstag, 14. September 2019

Pädagogische Hochschule | Universität Luzern

 

 

Verschiedene von Eltern praktizierte Erziehungsstile und unterschiedliche Herkunftsbedingungen von Kindern und Familien führen im schulischen Kontext bei pädagogischen Fachpersonen oft zu Irritationen und Verunsicherung. Das Ziel der Schultagung ist es, damit verbundene Themen näher zu beleuchten. Gemeinsamkeiten und Differenzen in der von Eltern in unterschiedlichen kulturellen Kontexten praktizierten Erziehung werden beschrieben, wobei ein differenziertes Bild nach ethnischem und sozialem Hintergrund sowie der individuellen Migrationsbiographie gezeichnet wird. Es werden sowohl die Optionen und Ressourcen als auch die Risiken der Erziehung in Migrationsfamilien erläutert. Zudem werden die Erfahrungen und Sichtweisen der Eltern im Mittelpunkt der Schultagung stehen.

 

In Workshops beschäftigen sich die Teilnehmenden vertiefend mit folgenden Themen:

1. Erziehung in der interkulturellen Elternbildung

2. Die Innensicht von Migrationsfamilien anhand konkreter Fallbeispiele reflektieren

3. Elternarbeit und Erziehung in Familien mit portugiesischem Hintergrund

4. Elternarbeit und Erziehung in Familien mit afghanischem Hintergrund

 

Mehr Informationen zu der Tagung finden Sie im Flyer.

 


 

 
 

Info Kompass 2019

 

  

Der info-Kompass ist ein Katalog mit Informationsmodulen für Migrantinnen und Migranten im Kanton Luzern. Gemeinden, Migrantenvereine, Organisationen und Unternehmen können kostenlos ein Angebot aus dem info-Kompass buchen und für Migrantinnen und Migranten eine Informationsveranstaltung organisieren. Alle Kurse werden von einer Fachperson geleitet, bei Bedarf können Dolmetschende oder interkulturell Vermittelnde beigezogen werden.

 

Details entnehmen Sie bitte dem info-Kompass.

 


 

 
 

Dialog in Deutsch

Frauenrunden in Sursee

Jeden Dienstag von 18.45 - 20.45 Uhr

(ausserhalb der Schulferien)

freiraum- Stadt Sursee

Geuenseestrasse 2 b 6210 Sursee

  

 

 

…Deutsch sprechen

…interessante Frauen kennen lernen

…Themen diskutieren, die bewegen

…weiterkommen

 

Die Frauenrunden sind kostenlos und ohne Anmeldung.

Sie werden geleitet von Silvia Müller. 

aivlis.78(a)hotmail.com |

076 339 59 26

 

Flyer

 


 

 
 

Dialog in Deutsch

Frauenrunden 

Jeden Donnerstag von 18.45 - 20.45 Uhr

(ausserhalb der Schulferien)

Zwitscher Bar, Burgerstrasse 15, 6003 Luzern

 

 

...Deutsch sprechen

...interessante Frauen kennen lernen

...Themen diskutieren, die bewegen

...weiterkommen

 

Die Frauenrunden sind kostenlos und ohne Anmeldung.

Sie werden geleitet von Theres Bräm.

tabraem(a)sunrise.ch

 

Flyer

 


 

 

 
 

Dialog in Deutsch

Männerrunden

Jeden Freitag von 18.45- 21.00 Uhr

(ausserhalb der Schulferien)

Zwitscher Bar, Burgerstrasse 15, 6003 Luzern

 

 

...Deutsch sprechen

...Interessante Männer kennen lernen

...Themen diskutieren, die bewegen

...weiterkommen

 

Die Männerrunden sind kostelnlos und ohne Anmeldung.

Sie werden geleitet von Daniel Ammann-Neider und Männer, die schon länger in der Schwiez leben.

danielammann(a)hispeed.ch

 

Flyer

 


 

 
 

Neuer CAS Integrationsmanagement im Bildungsbereich

Fokus Diversität und Migration

 

 

Die PH Luzern und die Hochschule für Soziale Arbeit in Luzern bieten in Zusammenarbeit mit der FABIA den CAS Integrationsmanagement im Bildungsbereich mit Fokus Diversität und Migration (CAS IB) an. Im CAS IB werden Personen weitergebildet, um das System Schule und ihre Akteur/-innen konstruktiv, kompetent und professionell bei ihrem Integrationsauftrag im Migrationsbereich zu unterstützen und zu beraten. Ziel des CAS ist es, dass Absolventinnen und Absolventen den Herausforderungen, die sich im Umgang mit kultureller Diversität ergeben, konstruktiv begegnen und Hindernisse sowie Ressourcen erkennen. Zielgruppen dieses CAS sind Fachpersonen im direkten und erweiterten Schulkontext, die in ihren Berufsalltag mit Themen der Integration konfrontiert sind. Der CAS IB umfasst 10 ECTS und startet im Herbst 2019.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


 

 
 

«gruezi.lu.ch» Informationen für Zugewanderte

  

 

Auf «gruezi.lu.ch» können sich Zugewanderte zu Arbeit, Wohnen, Gesundheit und anderen Themen informieren. Die Informationsplattform ist in 12 Sprachen verfügbar. Mit der Online-Datenbank lassen sich Deutschkurse und Deutschkonversationsangebote einfach finden. Weiter besteht die Möglichkeit, die Inhalte in allen 12 Sprachen auszudrucken. Dies ist eine Funktion, welche besonders in Beratungssituationen hilfreich sein kann.

 

www.gruezi.lu.ch

 


 

 
 

Deutsch lernen am Arbeitsplatz - Tipps für KMU

Sieben kurze Tipps zeigen, wie KMU ihre ausländischen Mitarbeitenden dabei unterstützen können, Deutsch zu reden und verstehen.

 

Der Arbeitsplatz ist für ausländische Mitarbeitende ein idealer Ort, um ihre Deutschkenntnisse anzuwenden, zu festigen und zu erweitern. Wenn Vorgesetzte, Kolleginnen und Kollegen sie dabei unterstützen, machen sie rascher Fortschritte.

Sprachförderung am Arbeitsplatz muss nicht kompliziert sein: Zum Beispiel oft benutzte Werkzeuge mit dem richtigen Begriff anschreiben, oder Arbeitsschritte gleichzeitig erklären und vormachen, oder in einfachen Sätzen reden. Noch schneller ans Ziel gelangt, wer seine anderssprachigen Angestellten dazu motiviert, einen Deutschkurs zu besuchen. Sprachkurse erleichtern die Kommunikation mit und unter Angestellten, und das trägt zu mehr Effizienz und Sicherheit im Betrieb bei.

 

Hier finden Sie die Tipps

 


 

 
 

FABIA Fachstelle für die Beratung und Integration

von Ausländerinnen und Ausländern

Tribschenstrasse 78

6005 Luzern

Telefon 041 360 07 22

Telefax 041 361 07 24
info(a)fabialuzern.ch

 

Öffnungszeiten

Telefon und Schalter

Montag

09.00 - 12.00 Uhr

Montagnachmittag geschlossen

 

Dienstag

09.00 bis 12.00 Uhr

14.00 bis 17.30 Uhr

 

Mittwoch und Donnerstag

09.00 bis 12.00 Uhr

14.00 bis 17.00 Uhr

 

Freitag

09.00 bis 12.00 Uhr

Freitagnachmittag geschlossen

 

 


 

Termine nach Vereinbarung

 



 

 
 
 
 
 

Kantonale Infokanäle: infoDISG und Blickpunkt

Die Dienststelle Soziales und Gesellschaft DISG informiert mit dem Online-Magazin infoDISG zu Themen aus dem Sozialbereich des Kantons Luzern.

Anmeldung infoDISG

 

Im Newsletter «Blickpunkt» berichtet die Dienststelle Soziales und Gesellschaft DISG Kanton Luzern über Veranstaltungen, Projekte und Themen aus den Bereichen Integration, Kind-Jugend-Familie und Gleichstellung von Frau und Mann.

Anmeldung Blickpunkt

 


 

 
 
 

Die Webseite der Stadt Luzern "Neu in in der Stadt?" 

Für Neuzuziehende hat die Stadt Luzern unter dem Titel «Neu in der Stadt?» spezielle Internetinhalte entwickelt.

 

www.willkommen.stadtluzern.ch liefert Antworten auf häufig gestellte Fragen aus den Bereichen Arbeit, Wohnen, Kinder, Gesundheit, Staat, Verkehr, Finanzen, Freizeit und Integration. Diese Angaben gibt es in deutscher und englischer Sprache.

 

 

Zu fast jedem Thema finden Sie ein Audio-File in 12 verschiedenen Sprachen.

 

Deutsch: http://www.stadtluzern.ch/de/contaktnetbereiche/

Englisch: http://www.stadtluzern.ch/de/contacten/

 

Dieses Angebot entstand in Zusammenarbeit mit dem Migros-Genossenschafts-Bund.

 


 

 
 
 

Projektförderung im Kanton Luzern

Integrationsförderung in Ergänzung zu den Regelstrukturen

 

Die Integration von Zugewanderten erfolgt in erster Linie über die Regelstrukturen, namentlich über die Schule, die Berufs- und Erwachsenenbildung, die Arbeitswelt sowie die Institutionen der sozialen Sicherheit und des Gesundheitswesens.

 

Die Dienststelle Soziales und Gesellschaft DiSG unterstützt ergänzend dazu spezifische Projekte, die den Zugang von Zugewanderten und ihren Familien zu den Angeboten der Regelstrukturen erleichtern und damit die Chancengleichheit fördern.

 

Im Rahmen des Kantonalen Integrationsprogrammes KIP werden namentlich Projekte unterstützt, welche das alltägliche Zusammenleben in der Gemeinde stärken, die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben fördern und Netzwerke zwischen Migrantinnen und Migranten und der ansässigen Bevölkerung knüpfen und weiterentwickeln.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.